MAN plant LKW-Fabrik in Russland

MAN-Vorstandsvorsitzender Håkan Samuelsson

München. Der Nutzfahrzeughersteller MAN will künftig auch in Russland Lastwagen bauen.


Datum:
28.10.2009
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


München. Der Nutzfahrzeughersteller MAN will künftig auch in Russland Lastwagen bauen. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Håkan Samuelsson der Süddeutschen Zeitung auf einer Messe für Nutzfahrzeuge im brasilianischen Sao Paulo. Verhandlungen mit mehreren möglichen Partnern befänden sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Wenn alles klappe, könnten in zwei Jahren die ersten MAN-Lastwagen von russischen Montagebändern rollen. Diese Investition wird aber nach Informationen der Zeitung lediglich der Einstieg sein in den russischen Markt, den MAN heute von Polen aus beliefere.

Vorbild für ein Werk in Russland könnte dem Bericht zufolge der Standort im brasilianischen Resende sein, den MAN im Frühjahr von seinem Großaktionär Volkswagen erworben hat. Obwohl die Fabrik bereits Mitte der 90er Jahre errichtet worden sei, gelte sie auch heute noch als eine der fortschrittlichsten und profitabelsten Fahrzeugwerke weltweit. Die Herstellung eines schweren Lastwagens koste dort nur halb so viel wie in einer der üblichen Fabriken. (ah)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.