Pilotprojekte für schnelleres Bauen und weniger Staus an Autobahnen

Keine Seltenheit: Stau auf der Autobahn
© Foto: Roland Holschneider/dpa/picture-alliance

Elf konkrete Maßnahmen soll es geben, die in diesem Jahr als Pilotprojekte starten sollen. Verantwortlich dafür ist die Autobahngesellschaft des Bundes, an der es zuletzt immer wieder Kritik gegeben hatte.


Datum:
26.04.2021
Autor:
dpa/John Aukenthaler
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Schneller bauen, weniger Staus: Das ist das Ziel der Autobahngesellschaft des Bundes. Um das zu erreichen, soll es nun bis Ende des Jahres elf konkrete Maßnahmen geben, die in diesem Jahr als Pilotprojekte starten sollen, wie die Autobahn GmbH am Montag mitteilte. Vor einem Jahr war ein Runder Tisch mit Vertretern aus Bauwirtschaft, Verwaltung und Verbänden gegründet worden.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Autobahn GmbH, Stephan Krenz, sagte, es gebe für schnelleres Bauen und weniger Staus durch Baustellen ein großes Optimierungspotenzial. Die Gesellschaft des Bundes ist seit dem Jahreswechsel anstelle der Bundesländer für das rund 13.000 Kilometer lange Autobahnnetz in Deutschland zuständig.

An der neuen Autobahngesellschaft hatte es immer wieder Kritik gegeben, unter anderem wegen gestiegener Kosten. Das „Handelsblatt“ hatte zudem vor kurzem berichtet, Firmen hätten Baustellen stillgelegt, weil Rechnungen nicht bezahlt wurden.

Dazu sagte Krenz am Montag, die Gesellschaft sei nach 120 Tagen arbeitsfähig. „Wir bauen planmäßig. Wir zahlen natürlich Rechnungen.“ In dem einen oder anderen Fall könne es aber wegen des Aufbaus der neuen Gesellschaft Verzögerungen geben. Es habe eine Phase der Umstellung gegeben, etwa wegen eines neuen SAP-Systems. Krenz sprach von einem riesigen Umbau nach der langen Zeit der Länderverwaltung. Außer einem Fall in Bremen gebe es nach Kenntnis der Gesellschaft keine Baustellen, wo die Arbeit niedergelegt worden sei.

HASHTAG


#Autobahn

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.