Reportage: Feuerrotes Traumhaus

Der Fuhrpark: Ein Löschgruppenfahrzeug 16 auf einem Atego-Fahrgestell, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 auf Scania-Basis und der zum Gerätewagen Rüst 1 umgebaute Unimog
© Foto: Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn

Im Gebäude einer ehemaligen Spedition haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Billstedt-Horn eine Feuerwache geschaffen, die keine Wünsche offenlässt. Und das in reiner Eigenleistung.


Datum:
29.03.2021
Autor:
Katharina Spirkl
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Mitten im Hamburger Stadtteil Horn haben sich die Kameradinnen und Kameraden der Frei­willigen Feuerwehr Billstedt-Horn auf dem Gelände einer ehemaligen Spedi­tion ihr kleines Paradies geschaffen. In den vergangenen Jahren haben sie viel Zeit, Arbeit und Herzblut investiert, um aus ihrer Feuerwache eine feuerwehrrote Wohlfühloase zu machen. Denn nur wer sich wohlfühlt, ist motiviert und bleibt dabei, sind sich die Floriansjünger sicher.


Feuerrotes Traumhaus

Bildergalerie

So setzen sich die Feuerwehrleute nach den Einsätzen im liebevoll gestalteten Aufenthaltsraum zusammen, um über das Erlebte zu sprechen. Die Sofaecke dort inklusive indirekter Beleuchtung haben die Hamburger aus Paletten gebaut. Blickfang im Raum ist der Kaffeetisch aus Feuerlöschern und ausgedienten Löschschläuchen. In den Sommermonaten wird die Einsatznachbesprechung auch gerne in den kleinen Garten verlegt, der mit Stand­rohren und Schlauchelementen ebenfalls stilecht dekoriert ist. Den Außenbereich mit Terrasse nutzen die Feuerwehrleute außerdem für gemeinsame Grillfeste. Denn die Kameradschaftspflege darf bei den Freiwilligen unter keinen Umständen zu kurz kommen.

Muckibude: Hier können sich die Feuerwehrleute fit halten
© Foto: Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn

Kameradschaftspflege im Kinosaal und am Billardtisch

Wenn gerade kein Grillwetter ist, lädt der Gesellschaftsraum im Keller der Wache dazu ein, mit den Kameraden eine Partie Billard zu spielen. Nebenan befindet sich der Schulungsraum mit Beamer und Leinwand, der mit den typischen Sesseln und Filmpostern wie ein Kino eingerichtet ist. Dort werden Lehrvideos gezeigt, die ehrenamtlichen Feuerwehrleute gucken sich dort aber auch gemeinsam Filme oder Fußballspiele an.

Wer zu viel Grillwürste oder Popcorn verdrückt hat, kann die überflüssigen Kalorien beim Rudern, Laufen oder Boxen im hauseigenen Kraftraum wieder wegtrainieren. Schließlich müssen die Einsatzkräfte fit sein, wenn sie ausrücken, um Brände zu löschen, Menschenleben zu retten oder Unfallstellen zu sichern.

HASHTAG


#Spedition

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.